Zoo-Gorilla in Brasilien bekommt weibliche Gesellschaft

Nach mehr als 20 Jahren Junggesellendasein bekommt ein Gorilla in einem Zoo in Brasilien wieder weibliche Gesellschaft. Die elf Jahre alten Gorilla-Damen Kifta und Imbi aus zwei Wildtierparks in Großbritannien trafen am Freitag im Belo-Horizonte-Zoo ein, wie eine Sprecherin mitteilte. Sie werden nach einer einmonatigen Quarantäne mit dem 37 Jahre alten Idi zusammengebracht. Idi kam 1975 nach Brasilien, zusammen mit einem Weibchen, das drei Jahre später einer Infektion erlag. 1984 besorgte der Zoo eine neue Gefährtin für Idi, die aber schon nach zwei Wochen starb. Der Gorilla war dem Zoo zufolge bislang der einzige in Gefangenschaft lebende in Südamerika. weiterlesen

Schreibe einen Kommentar