Aus Händen von Wilderern befreitem Berggorilla-Baby geht es besser

Ein in Ruanda aus den Händen von Wilderern befreites Berggorilla-Baby befindet sich auf dem Weg der Besserung. „Als wir sie gefunden haben, war sie krank und traumatisiert“, sagte Jan Ramer vom tierärztlichen Berggorilla-Hilfsprojekt MGVP am Montag der Nachrichtenagentur AFP über das geschätzt zehn Monate alte Gorilla-Mädchen. weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.